Über Altai

Altai ist ein bezaubernder, magischer und anziehender Ort an der Grenze zu Kasachstan, China und der Mongolei.
Kristallklare Bergflüsse und Seen, grüne Wiesen, berührend nette Blumen, geheimnisvolle Höhlen und natürlich die Berge und Taiga – das alles ist Altai. Aber nicht nur mit der einzigartigen Natur, sondern auch dank der reichen Geschichte und Traditionen, zieht dieses Land immer mehr und mehr Blicken auf sich zu.

Wasserfall - Telezker See

Blumen des Altais

Die Wunder des Altais:
Der höchste Gipfel Sibiriens - "Belucha" (4506 m)
Die tiefste Höhle Russlands - "Ökologische" Höhle (345 m)
Der dritttiefste See Russlands - "Telezkoe" See

Altai zählt zu den unerforschten Gebieten der Welt. Nur hier ist es Möglich in die vielseitige Heimat der Legenden und Geheimnissen zu tauchen, sich ein Bild über die ersten Menschen die hier vor Millionen Jahren gelebt hatten zu erahnen und sich von dieser, für die Europäer nicht bekannter Kolorit verzaubern lassen. Aber natürlich bedeutet es nicht, dass dieses Land in der Entwicklung zurückgeblieben ist. Die Grossstädte wie Barnaul (Hauptstadt der Altairegion) und Gorno-Altaisk (Hauptstadt der Autonomen Republik Altai) sind die industriellen und kulturellen Zentren Sibiriens. Man kann wirklich behaupten, dass der Altai die Zeitlosigkeit ausstrahlt und eine gelungene Verbindung zwischen dem Ursprung und der Zivilisation verwirklicht.

Die vielfältige Landschaft des Altaigebirges mit seinen Gletschern und Wasserfällen bietet zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Die schönste Natur mit malerischen Tälern, spektakulären Landschaften und schwindelerregenden Berghöhen lädt Wanderer und Gipfelsteiger zur Abenteuer und Erkundigung an. Wer sich für einen Urlaub im Altai entscheidet, wird mit Berg- und Gletscherwanderungen, Rafting auf den Bergflüssen, Skitourismus, Bangee Springen, Aeroplanfliegen und weiteren Aktivitäten belohnt.